Startseite | Forschungsprojekte | Veröffentlichungen | Impressum FGW | Impressum VPA

Die Seiten der FGW und der VPA werden zurzeit umgebaut.

Klicken Sie bitte auf die Logos für weitere Informationen.



Neuigkeiten

26.09.2017 - Beirat der FPH zu Gast bei der FGW
Am 26. September 2017 war der Beirat der Forschungsplattform Holzbearbeitungstechnologie e. V. (FPH) zu Gast bei der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V. (FGW) in Remscheid. Die FPH ist eine Vereinigung von namhaften Industrieunternehmen sowie universitärer und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen, die gemeinschaftlich im Bereich der Holzbearbeitungstechnologien forschend tätig sind.

Sowohl die von der FPH als auch von der FGW durchgeführten Forschungsvorhaben werden zum größten Teil über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) gefördert, wodurch insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der Zugang zu Forschungsthemen und deren Ergebnissen ermöglicht wird. Strukturell bedingte Nachteile kleiner und mittlerer Unternehmen im Bereich der Forschung werden so ausgeglichen und die Wettbewerbsfähigkeit verbessert.

Auf der Beiratssitzung der FPH am 26.09.2017 in Remscheid wurden dann auch von den zahlreich angereisten Vertretern aus Industrie und Forschung laufende und zukünftige Forschungsprojekte besprochen. Die FGW ist in diesem Kontext mit einem aktuellen Projekt zum besseren Verständnis der Entstehung von Holzspänen und –stäuben bei der Holzbearbeitung mittels Kreissägeblätter beteiligt. Hier werden die reale Spanentstehung und Dynamik sowie deren Optimierung zur ganzheitlichen Spanerfassung untersucht.

Am darauffolgenden Tag fand der Arbeitskreis Technik des VDMA Holzbearbeitungsmaschinen bei den Remscheider Forschern statt, auf dem auch interessante Impulsvorträge von namhaften Industrievertretern zu den Themen Industrie 4.0 und digitale Transformation gehalten wurden. Ein Besuch des Deutschen Werkzeugmuseums in Remscheid führte die Teilnehmer von der Zukunft auch in die Historie der Deutschen Werkzeugindustrie und rundete die Veranstaltung ab.